Follow:
Browsing Category:

Gedankensprünge und Alltagsgeplapper

    Triggerwarnungen in Büchern: Hilfe oder Verschlimmbesserung?

    Triggerwarnung in Büchern

    Triggerwarnungen. In den vergangenen Monaten bin ich häufig sowohl über klare Forderungen wie auch über Diskussionen gestolpert, in denen Triggerwarnungen in Büchern thematisiert wurden und ich klickte mich durch einige von ihnen mit sehr viel Interesse. Die aufgeführten Argumente waren nachvollziehbar wie auch verständlich und je länger ich still mitgelesen hatte, desto mehr merkte ich, dass mich das Thema nicht mehr losließ. Ich kam also nicht umhin, mir über kurz oder lang so meine eigenen Gedanken zu machen, mich zu fragen, welchen Einfluss Triggerwarnungen auf mein Leseverhalten hätten und je intensiver ich darüber nachdachte, desto klarer wurde für mich, dass mir ein ganz entscheidender Punkt in den Diskussionen fehlt: die andere Seite. Meine Seite. Weiterlesen

    Teile den Beitrag auf

    Zurück zum Wesentlichen oder auch: Liebe die Ecken und Kanten im Leben!

    Vorsätze 2018

    Der Jahreswechsel ist häufig Anlass, sich Gedanken über Erreichtes, nicht Erreichtes, Wünsche, Träume und neu gesteckte Ziele zu machen. Auch ich habe das jahrelang getan. Und wieso auch nicht? Ein neues Jahr hat schließlich irgendwie auch etwas von einem unbeschriebenen Blatt, das darauf wartet, dass man es mit To-Do Listen, Gedanken, Erfolgen, Misserfolgen und Kritzeleien füllt. Der 1.1. ist nicht nur Tag 1 von 365 Tagen, sondern der Anfang von etwas, das wir zu etwas ganz Großem werden lassen können. Oder?

    Weiterlesen

    Teile den Beitrag auf

    Der Fall Paper Princess oder auch: Ich möchte bitte lesen dürfen, was ich möchte!

    Bücher lesen, Rezensionen und Adventsbeiträge schreiben, Weihnachtskekse backen, Geschenke kaufen, basteln, Termine wahrnehmen – meine To-Do Liste für den Dezember ist lang. Doch anstatt mich mit ihr zu beschäftigen und dafür zu sorgen, so schnell wie möglich alle Punkte abzuhaken, damit ich die Weihnachtszeit entspannt genießen kann, sitze ich nun hier und haue in die Tasten. Tippe Wörter in mein Word-Dokument, die so gar nichts mit dem zu tun haben, was ich eigentlich machen sollte. Aber ich ärgere mich gerade einfach grün und wenn das passiert, fällt es mir schwer, mich auf andere Dinge zu konzentrieren, ohne mir vorher Luft gemacht zu haben. Weiterlesen

    Teile den Beitrag auf