Das Bloghoroskop – Was euch die Mai-Sterne verraten

Posted on Mai 1, 2018

Hallo und herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe Bloghoroskop, ihr Lieben! Es kommt mir vor, als hätten wir gerade erst Weihnachten gefeiert und das neue Jahr begrüßt, dabei ist das nun auch schon wieder über vier Monate her, was wohl heißt, dass auch dieses Jahr mal wieder rennt. Und was wir in diesen vier Monaten alles erlebt haben! Regen, Frühling, doch wieder Winter mit ordentlich Schnee, Sommer und nun wieder Frühling. Langweilig ist was anderes, würde ich sagen. Und damit wir auch wirklich auf gar keinen Fall auf dumme Gedanken kommen, tritt diesen Monat auch die DSGVO in Kraft und ich bin mir ziemlich sicher, dass so einige von uns hier und da noch ein bisschen werkeln müssen. Umso wichtiger könnte die aktuelle Ausgabe Bloghoroskop für euch sein. Wird alles reibungslos klappen oder drohe ich, den Kopf in den Sand zu stecken? Die äußerst weisen Sterne wissen Rat.

Bevor wir nun aber an dieser Stelle zu dem wirklich interessanten Teil übergehen, erkläre ich euch hier nochmal kurz, wie das Bloghoroskop eigentlich funktioniert: Um herauszufinden, was die Sterne euch und eurem Blog für den jeweiligen Monat raten, richtet ihr euch einfach nach dem Geburtstag eures Blogs. Ein Beispiel: Die Kunterbunte Flaschenpost hat am 14.6. Geburtstag und wäre demnach ein Zwilling. Klar soweit?  Na, dann kann es ja jetzt an die eingemachten Sternweisheiten gehen.

 


(21.3. – 20.4.) Widder-Blogs geben sich im Mai nicht mit halben Sachen zufrieden. Um ihre Ziele zu erreichen, sind sie bereit, alles zu geben.
(21.4. – 20.5.) Stier-Blogs weichen Stolpersteinen im Mai erfolgreich aus und lassen die Dinge entspannt auf sich zu kommen.

(21.5. – 21.6.) Auf Zwilling-Blogs heißt es im Mai: Kopf über Intuition. Bauchentscheidungen können diesen Monat schnell nach hinten losgehen und sollten unbedingt genau überdacht werden.

(22.6. – 22.7.) Krebs-Blogs haben im Mai nur einen sehr kurzen Geduldsfaden. Sie sollten nur die wirklich wichtigen Dinge erledigen und alles andere bis nächsten Monat aufschieben.

(23.7. – 23.8.) Auf Löwe-Blogs regiert im Mai die gute Laune. Sie lassen sich durch nichts den Wind aus den Segeln nehmen und quittieren alles mit einem Lächeln.

(24.8. – 23.9.) Jungfrau-Blogs lassen sich im Mai zu schnell begeistern, wodurch sie am Ende Dinge tun, auf die sie eigentlich gar keine Lust haben. Einziger Ausweg: Mund aufmachen und Karten auf den Tisch legen.

(24.9. – 23.10.) Waage-Blogs stehen im Mai mit sich und der Welt auf Kriegsfuß. Jetzt nur nicht verkriechen, sondern Bloggerfreunde um Hilfe bitten! Mit ihnen an der Seite ist auch diese Phase schnell überwunden.

(24.10. – 22.11.) Auf Skorpion-Blogs werden im Mai überraschen. Sie konzentrieren sich darauf, ihr Ding zu machen und nichts darauf zu geben, was andere sagen.

(23.11. – 21.12.) Schütze-Blogs haben im Mai Anflüge von Selbstüberschätzung und verhalten sich wie ein Elefant im Porzellanladen. Rechnen sie unbedingt mit Kontra!

(22.12. – 20.1.) Steinbock-Blogs müssen sich im Mai darauf gefasst machen, dass ihre Pläne durchkreuzt werden. Hier ist schnelles Umdenken gefragt.

(21.1. – 19.2.) Wassermann-Blogs haben ihre selbst auferlegten Ketten abgelegt und fühlen sich nun so frei, wie schon lange nicht mehr. Gut so, es warten Pläne darauf, umgesetzt zu werden.

(20.2. – 20.3.) Kritik sucht man auf Fische-Blogs im Mai vergeblich. Sie sind diesen Monat sehr sensibel und ziehen die Harmonie ernsteren Gedanken vor.

 


Meine Lieben, das war auch schon die aktuelle Ausgabe vom Bloghoroskop. Ich hoffe, ihr hattet euren Spaß damit und freut euch ebenso wie ich auf nächsten Monat, wenn es wieder Zeit für ein kleines Pläuschchen mit den Sternen ist.

 

3 Gedanken

  • Tintenhain Mai 2, 2018 at 22:19

    Ups, ich hab mich schon bei der ersten Rezension nicht an mein Blogoskop gehalten und Kritik geübt. Aber zu meiner Entschuldigung sei angeführt, dass ich den Beitrag schon am 30. April geschrieben habe. 😀

    Liebe Grüße,
    Mona

    Antworten
  • Nicole Juni 7, 2018 at 17:36

    Also der Eintrag für Waage stimmt definitiv xD. Danke der DSGVO und allem was da noch kommen soll, stehe ich gerade echt mit der Welt und dem Bloggen an sich auf Kriegsfuß, aber ich versuche mich nicht unterkriegen zu lassen. Wobei es mich schon traurig stimmt wie viele Blogger ihre Blogs voerst auf Privat gestellt haben und noch nicht wissen, wie es weitergeht. Da waren einige meiner persönlichen Favoriten mit dabei :/. Ich möchte mein Hobby definitiv nicht aufgeben und hoffe da tut sich noch was. Ansonsten habe ich aber deinen Rat von mir aus befolgt und andere Blogger um Hifle gebten bzw. auch meine Hilfe angeboten ;). Finde ich wichtig, auch wenn es für viele in der Bloggosphäre nicht mehr selbstverständlich ist, umso schöner wenn man Blogger findet die genauso denken.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Aww Dankeschön für dein liebes Kompliment Maike <3. Das freut mich echt sehr, dass der Beitrag dir so gut gefällt.

    Oh ja des kenne ich nur zu gut von mir selbst, denn ichhabe auch unzählige von diesen Instagram-Tipps-Blogposts gelesen, die im Kern ja immer den gleichen Inhalt haben (was mich irgendwann auch schon genervt hat) und keiner der Tipps hat bei mir funktioniert. Mittlerweile ist das mir egal und ich poste worauf ich Lust habe, wobei ich schon glaube das mein Feed etwas eiheitlicher geworden ist. Aber ich bin jetzt niemand der extra eine App besitzt um zu schauen wie kann ich meinen Feed so anordnen, dass er einheitlich aussieht. Das wäre mir zu viel Stress, meine Zeit will ich auch besser nutzen und der Spaß käme abhanden.

    Ich kann das auch null nachvollziehen. Gibt ja auch in Bezug auf den Blog oft die Aussage, dass man nur über eine Sache schreiben sollte. Auch das habe ich bis heute nicht verstanden, warum soll ich nicht zeigen dürfen wie vielfältig ich bin. In der Regel hat man im echten Leben ja auch mehr als ein Hobbie bzw. eine Leidenschaft und das möchte ich dann auch auf meinem Blog zeigen. Der so vielfältig wie ich selbst sein.

    Genau das ist in meinen Augen auch das Problem: Mit Vielfältigkeit, Individualität und auch Persönlichkeit hat das nichts zu tun. Persönlichkeit heißt ja das man einmalig ist, einen eigenen Weg geht und nicht das postet was gerade angesagt ist, auch wenn man damit vielleicht gar nicht viel anfangen kann.

    Antworten

Lass mir deine Gedanken da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Anonymisierte Statistik durch Matomo zulassen:
    Für die Webseiten-Statistik nutze ich Piwik/Matomo. Es werden keine Daten an Dritte weitergereicht und die IP-Adresse wird für die Analyse anonymisiert.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück