Follow:

Das Jahr des Taschenbuchs | September

Hallo ihr Lieben. Ich kann gar nicht so recht glauben, dass der September so gut wie vorbei ist und es jetzt nur noch knapp 3 Monate bis Weihnachten sind. Ist jemals ein Jahr so schnell vorbei gewesen, wie dieses? Ich glaube nicht. Oder aber ich hatte bislang immer Tomaten auf den Augen bzw ein Zeitgefühl ähnlich einer Schneckenarmee. Aber ich komme vom Thema ab. Hier an dieser Stelle soll es schließlich auch diesen Monat wieder um Taschenbücher gehen, also legen wir los.

Wobei,nein, noch nicht ganz. Bevor ich euch jetzt zeige, welches Buch im September bei mir einziehen durfte, dürft ihr der Vollständigkeit halber noch einmal die Erklärung darüber lesen, um was es bei Das Jahr des Taschenbuchs überhaupt geht.  Das Jahr des Taschenbuchs ist eine von Petzi und Ramona ins Leben gerufene Aktion, deren Sinn darin besteht, durch unsere Teilnahme und monatlichen Käufe den Verkauf der Taschenbücher anzukurbeln. Soweit klar, oder?

Diesen Monat hat es nur ein Taschenbuch in mein Regal geschafft und darüber bin ich so erstaunt, dass ich eben tatsächlich nochmal alle Buchkaufrechnungen durchgeschaut habe, um sicherzugehen, dass ich kein Buch vergessen habe. Aber ja, im September habe ich mich wohl tatsächlich sehr gut unter Kontrolle gehabt. Schauen wir mal, ob diese Selbstbeherrschung von Dauer ist.

Darum fiel meine Wahl auf No going back
No going back habe ich vor einer Weile bei einem meiner Streifzüge durch die Verlagsvorschauen entdeckt und es war Liebe auf den ersten Blick. Dieses wunderschöne, stimmige Cover, das sofort ins Auge sticht, der starke Titel und der vielversprechende Klappentext machten mich tierisch neugierig und so wanderte das Buch auch direkt auf meine Wunschliste.

Kurzbeschreibung: Stell dir vor, du hörst den Nr. 1 Lovesong im Radio. Und er erzählt von dir.
Als Natalie den Song „Good enough“ hört, weiß sie sofort, dass er von ihr handelt. Nur dass sie nicht vor Glück platzt, sondern den Schock ihres Lebens kriegt. Denn der, der da singt, war ihre große Liebe in der Highschool. Und ihre Liebe war geheim. Niemand durfte davon wissen, dass sie mit dem Losertypen Jack Moreland zusammen war. Jack Moreland, der jetzt von seinem gebrochenen Herzen singt. Weil Natalie ihn damals sitzen lassen hat. Als sie den Song hört, kommt all das zurück. Aber auch die Hoffnung, dass es noch nicht zu spät ist, sich zu entschuldigen. Denn was ihr außerdem klar wird, ist, dass sie nie aufgehört hat, den Jungen mit der Gitarre zu lieben. (Quelle: dtv-Verlag)

Inzwischen habe ich No going back gelesen und ich bin mehr als froh sagen zu können, dass ich das bekommen habe, was mir der Klappentext versprochen hatte. Näheres erfahrt ihr in meiner Rezension, die in den nächsten Tagen online gehen wird. Nicht verpassen, es lohnt sich.


Das war er dann auch schon, mein Taschenbuchkauf im September.
Kennt ihr das Buch bereits oder steht es eventuell auch auf eurer Wunschliste?

 

Teile den Beitrag auf
zum vorherigen Beitrag zum nächsten Beitrag

5 Gedanken

  • Antworte Lara

    Ich kannte das Buch vorher nicht, aber es hört sich ganz gut an, ich schaue es mir mal genauer an 🙂

    Liebst, Lara.

    September 29, 2016 at 17:25
    • Antworte MadameLustig

      Hallo Lara,
      vielen Dank für deinen Besuch bei mir und für deinen Kommentar. 🙂
      Ich bin gespannt, ob das Buch bei dir einziehen darf und falls ja, sagst du mir, wie es dir gefallen hat?

      Liebe Grüße
      Maike

      September 29, 2016 at 22:52
  • Antworte Lotta

    Hallöchen,
    irgendwie kommt mir der Titel und das Cover bekannt vor, aber ich kann es nicht so richtig einordnen. Ich fänd’s toll, wenn du vielleicht noch eine kleine Inhaltsangabe dazu schreiben könntest bei diesen Beiträgen. 😀 Vielleicht ist das Buch etwas für mich. Ich freue mich schon auf deine Rezension dazu. 🙂

    Liebst, Lotta

    Oktober 1, 2016 at 13:31
    • Antworte MadameLustig

      Liebe Lotta,
      vielen vielen Dank für dein Feedback. Ich habe den Klappentext sofort ergänzt und bin jetzt natürlich ganz gespannt, ob das Buch in dein Beuteschema passt. Die Rezension folgt in der kommenden Woche. 🙂

      Ganz ganz liebe Grüße
      Maike

      Oktober 1, 2016 at 16:29
  • Antworte Das Jahr des Taschenbuchs - Kunterbunte Flaschenpost

    […] Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | […]

    Januar 28, 2017 at 16:30
  • Hinterlasse deine Gedanken