Kostengünstig, schnell aufgebaut und ein echter Hingucker: DIY-Bücherregale

Posted on September 10, 2018

DIY Bücherregal

Für Buchmenschen gibt es kaum ein wichtigeres Möbel als das Bücherregal. Und weil es eben so wichtig ist, wird vor dem Kauf nicht nur ausgiebig überlegt, welches es denn werden soll, sondern auch die Anordnung der restlichen Möbel nach dem Bücherregal gerichtet. Dabei kann es dann schon passieren, dass Bilder wieder abgehangen und eine Wand völlig neu gestrichen werden muss, weil die vorherige Raumaufteilung Spuren hinterlassen hat (achtet hier unbedingt auf den Blutdruck eures Partners. Nicht jeder steckt solch Umräumaktionen mit links weg!).

Und dann ist er da, der Platz für das neue Bücherregal. Jetzt muss es nur noch gekauft, aufgebaut, eingeräumt und liebevoll dekoriert werden und fertig ist der Bücherschrein. Fertig? Denkste! Kaum steht das neue Bücherheim, wird nämlich oft schon im Stillen überlegt, wo denn das nächste hinkommen könnte und wie das aussehen soll.

Ja und damit kommen wir nun auch endlich zum Kern dieses Beitrags: Bücherregale einfach und schnell selbst bauen und damit wirklich ganz besondere Möbel schaffen. Von diesen DIY-Regalen habe ich drei Stück und bin bereits fleißig auf Ideensuche für Weitere.

Bücherregal 1: auch für handwerklich ungeschickte schnell aufgebaut
Für dieses Bücherregal braucht ihr lediglich ein paar Bretter und Steine und, wer die Bretter nicht unbedingt Natur belassen möchte, noch etwas Farbe. Ich habe für meine zum Beispiel dunkle Lasur verwendet.
Haben eure Bretter die gewünschte Farbe, gehts ans Aufbauen. Als erstes legt ihr dafür ein Brett auf den Boden und platziert darauf rechts und links jeweils einen Stein. Darauf legt ihr das nächste Brett, platziert die Steine und fahrt solange so fort, bis ihr alles verbraucht habt. Fertig. Das Tolle an diesem Regal: neben dem wirklich kinderleichten Aufbau ist es auch ratzfatz endlos erweiterbar.

Bücherregal 2: Perfekt zum Reste verwerten
Auf Facebook, ebay Kleinanzeigen und auch im Warenannahmebereich vieler Geschäfte findet man sie: Paletten, die keiner mehr will. Gut für Heimwerker, denn aus diesem Müll, den die einen nicht mehr haben wollen, kann man wirklich richtig tolle Dinge bauen: Betten, Tische, Sofas und eben auch Bücherregale. Ich habe für meines drei Paletten verbaut. Zwei davon habe ich geschliffen und lackiert und dann habe ich auf die Stellflächen Bretter von der dritten Palette geschraubt, um für meine Bücher mehr Tiefe zu bekommen. Fertig. Okay, fast. Jetzt müssen die Paletten nämlich noch an der Wand montiert werden. Dazu habe ich einfach ein festes Band genommen, das eine Ende hinten am Regal befestigt und das andere versteckt an die Wand geschraubt. Winkel funktionieren aber selbstverständlich ebenso gut. Das wars.

Bücherregal 3: das Hängende
Für das Kinderzimmer suchten wir ein Bücherregal, das keinen Bodenplatz braucht, sondern die Wand über den stehenden Möbeln verschönern würde. Als großer Fan der Bilderleisten wollte ich sowas gerne auch für den Piraten, nur in stabiler. Hierfür haben wir pro Regalleiste ein Brett mit den Maßen 100cm x 42,5cm verwendet (aber das geht selbstverständlich auch mit anderen Maßen) und diese zu jeweils drei Brettern zugeschitten (wem die passenden Gerätschaften fehlen, kann das übrigens auch ganz unkompliziert im Baumarkt machen lassen). Die Seiten, die zusammengeschraubt wurden, haben wir auf Gärung gesägt, aber es klappt natürlich auch genauso super, wenn ihr die Bretter einfach so, wie sie sind, zusammenschraubt. Und auch hier haben wir uns wieder dazu entschieden, das Naturholz zu lasieren, diesmal in Weiß. Jetzt noch fix an die Wand geschraubt und fertig sind die Bücherleisten.


Ich hoffe, ihr konntet ein paar Inspirationen für euer nächstes Bücherregal (das ganz sicher in nicht allzu ferner Zukunft Thema sein wird, wenn euer SuB ebenso rasant wächst, wie meiner!) sammeln und eventuell probiert ihr sogar eins der Regale aus, die ich euch hier vorgestellt habe. Aber vielleicht könnt ihr ja auch mich mit neuen Ideen für mein nächstes Regal füttern?

4 Gedanken

  • July September 10, 2018 at 20:20

    WAHNSINN!!!

    Also die Regale aus Steinen/Brettern und aus Paletten finde ich echt hammermäßig! 😀
    Die sehen wirklich superschön aus! Da muss ich gleich mal schauen, wo so etwas bei mir noch hinpassen könnte *gg*

    Alles Liebe!

    Antworten
    • MadameLustig September 11, 2018 at 09:49

      Oh, das freut mich jetzt aber, dass sie dir gefallen und du inspiriert wurdest! Ich hoffe, du zeigst mir dann ein Bild von deinem neuen Regal! 🙂

      Ganz liebe Grüße und vielen vielen Dank für deinen Besuch,
      Maike

      Antworten
  • Nicci Trallafitti September 12, 2018 at 11:32

    Hey!
    Besonders das erste Regal mit Brettern & Steinen hat es mir total angetan 🙂
    Das ist echt eine richtig gute Idee, und es sieht auch noch total schick aus.
    Hängemöbel waren nie so meins, aber platzsparend ist es allemale.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Antworten
    • MadameLustig September 13, 2018 at 10:56

      Danke schön für dein liebes Feedback, Nicci! <3
      Ich freue mich riesig, dass etwas dabei war, das auch dich inspiriert. Vielleicht sehe ich dann ja bald ein DIY-Projekt bei dir?

      Ganz liebe Grüße,
      Maike

      Antworten

Lass mir deine Gedanken da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Anonymisierte Statistik durch Matomo zulassen:
    Für die Webseiten-Statistik nutze ich Piwik/Matomo. Es werden keine Daten an Dritte weitergereicht und die IP-Adresse wird für die Analyse anonymisiert.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück