Follow:

Little Brother von Cory Doctorow

Es ist mittlerweile Jahre her, dass ich Little Brother gelesen habe, doch manche Bücher vergisst man nicht. Sie lassen dich einfach nicht mehr los. Immer wieder schieben sie sich ins Zentrum deiner Gedanken, fordern Aufmerksamkeit, wollen besprochen werden. Little Brother ist genau so ein Buch und wenn ich mir Handlung, Charaktere und Thematik in Erinnerung rufe, auch völlig zurecht.

Erschienen: Juli 2010 im Rowohlt Verlag | Originaltitel: Little Brother | Broschiert/Ebook/Taschenbuch | Seiten: 512 |Übersetzung: Uwe-Michael Gutzschhahn | Webseite des Autors Cory Doctorow | Fortsetzung: Little Brother Homeland | 5 von 5 Fläschchen

Aber worum geht es überhaupt?
Freiheit, das ist es, wonach wir wohl alle streben. So auch Marcus.
Nachdem die Bay Bridge in die Luft gesprengt wurde, hat sich Marcus’ Leben mit einem Schlag verändert. Vom Heimatschutz auf Grund falscher Verdächtigungen als potenzieller Terrorist gefangen genommen, gefoltert, schikaniert und seiner Würde beraubt, beschließt er nach seiner Freilassung, für sein Recht auf Freiheit und Privatsphäre zu kämpfen. Unter dem Radar der Regierung gründet er das XNet und beginnt gemeinsam mit seinen Verbündeten gegen die ständige Überwachung anzugehen und so viel Chaos zu verbreiten wie nötig ist, um die Regierung zu stürzen. Und ihr Motto lautet: trau keinem über 25!

XNet, Krypto, Tor, Schlüssel oder: Hilfe, das verstehe ich doch nie!
Irrtum, denn sprachlich wirklich sehr gut verständlich erklärt uns Cory Doctorow, was überall um uns herum vor sich gehen könnte, bringt uns nahe, wie wir uns absichern können und redet uns ins Gewissen, dass es nichts wertvolleres gibt, als unsere Freiheit und dass wir dafür etwas tun müssen. Wenngleich Little Brother voll von technischen Begriffen ist, hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, überrannt worden zu sein. Mit scheinbarer Engelsgeduld erklärt Marcus als Ich-Erzähler uns Lesern seine Welt – die Welt der Technik – und schafft mit seiner Ehrlichkeit eine Beziehung zum Leser, durch die seine Ängste nachempfunden werden können. Doch keine Angst, auch wenn viele für den Laien unbekannte technische Bezeichnungen ihren Platz in diesem Buch gefunden haben, überwiegen diese nicht.

Wenn die Regierung über Leichen geht
Die Thematik, die Herr Doctorow hier für sein Buch gewählt hat, nämlich die eines Überwachungsstaates, ist gar nicht so weit hergeholt, wie wir es uns vielleicht wünschen würden. Jedes Land schützt sich auf die eine oder andere Art vor Feinden, doch wie weit darf der Staat dabei gehen? Darf er den Bürger zu einem Leben im Glashaus verdammen? Darf er Folter an Unschuldigen anwenden, um die Mehrheit zu beschützen? Fragen, die auch in Little Brother aufgenommen und zu erschreckend realen Szenen wurden und nicht nur einmal in mir in den Gedanken ausgelöst haben, dass wir uns alle im Grunde genommen viel zu unbedacht verhalten.

Ein Anführer und seine Rebellen
Mit dem nötigen Ernst stellt sich der junge Marcus der Lage und findet dabei immer wieder eine Gelegenheit für Witz und Ironie. Locker und ohne viel Tamtam wird der Leser durch die Geschichte geführt und lernt dabei so einiges, was vorher noch ein Buch mit sieben Siegeln war. Hier kämpft ein Junge, der nicht auf den Mund gefallen ist, um das Recht auf seine Privatsphäre und Freiheit, lässt sich nicht einschüchtern, behauptet sich in Diskussionen und stellt sich denen, die ihre Augen vor dem verschließen, was um sie herum vor sich geht. Und während er zum Zeitpunkt der Kampfansage noch alleine dastand, entwickelt er sich bald zum Anführer einer Untergrundorganisation, die aus jungen Rebellen besteht und mit denen er gemeinsam auch nicht davor zurückschreckt, eine ganze Stadt in Chaos zu versetzen.

Zusammengefasst heißt das nun
Little Brother ist nicht nur ein Jugendbuch, in dem ohne Zweifel auch Erwachsene eine Menge Lesevergnügen und Anregungen finden werden. Vielmehr ist es ein wichtiges Buch, ein Buch, mit einer Botschaft. Ein Buch, das wachrüttelt und zum Nachdenken anregt. Ein Buch, das eindeutig viel zu wenig Bekanntheit erlangt hat. Ein Buch, das zu den besten Büchern gehört, die ich jemals gelesen habe.


Weitere Meinungen zu dem (Hör-)Buch: Umblättern

Teile den Beitrag auf
zum vorherigen Beitrag zum nächsten Beitrag

25 Gedanken

  • Antworte Elli

    Hi Maike,
    du hast vollkommen Recht, diesem Buch wird wirklich zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ich habe es auch nur gelesen, weil mein Freund mich immer wieder damit belagerte: “Du bist Informatikerin, du musst das lesen!”. Ich finde, es gehört heutzutage schon fast zur Pflichtlektüre, nicht nur für technisch interessierte Leute, weil es einfach zum Nachdenken anregt und die Szenarien ja mittlerweile nicht mehr so aus der Luft gegriffen sind.
    Danke, dass du dieses wundervolle Buch nochmal ins Scheinwerferlicht gerückt hast!
    Liebste Grüße,
    Elli

    November 23, 2016 at 11:41
    • Antworte MadameLustig

      Vielen Dank für deine lieben Worte, Elli. Es freut mich sehr, dass es doch noch Leute gibt, die das Buch gelesen haben und dazu auch noch ebenso wie ich der Meinung sind, dass “Little Brother” zu wichtig ist, um so stiefmütterlich behandelt zu werden. 🙂
      Ich hatte es damals auch einem ehemals befreundetem Informatiker in die Hand gedrückt und er war begeistert davon, wie Cory Doctorow es geschafft hat, seine Erklärungen für Laien verständlich zu formulieren, ohne, dass es für die Profis uninteressant wird. Hast du die Fortsetzung “Homeland” auch gelesen?

      Liebe Grüße
      Maike

      November 23, 2016 at 13:35
      • Antworte Elli

        Es gibt eine Fortsetzung?! *Google* Du hast Recht! …. Nein, hab ich nicht gelesen, werde ich aber sehr bald nachholen! Danke 🙂

        November 23, 2016 at 14:37
        • Antworte Bella

          Hallo Maike,
          hallo Elli,

          auch ich habe das Buch vor vielen Jahren gelesen und bin ganz eurer Meinung. Dieses Buch MUSS man gelesen haben. Leider ist mir bisher auch völlig entgangen, dass es dazu eine Fortsetzung gibt *Augen aufreiß* – das Buch muss ich unbedingt auch lesen!

          Liebe Grüße
          Bella

          Dezember 4, 2016 at 21:05
          • MadameLustig

            Liebe Bella,
            dass dir die Fortsetzung entgangen ist, ist nicht schlimm. Sie ist nämlich bei einem anderen Verlag erschienen, weswegen das schon mal ganz fix übersehen werden kann. Ich wünsche dir jetzt jedenfalls ganz ganz viel Spaß mit “Homeland” und freue mich schon auf deine Meinung. 🙂

            Ganz liebe Grüße
            Maike

            Dezember 5, 2016 at 14:47
  • Antworte Ela

    Hallo Maike,
    es stimmt, dieses Buch bleibt in Erinnerung wenn man es gelesen hat.
    Bei mir ist es nun auch ein Weilchen her aber ich weiß noch, dass es mir ebenfalls ganz gut gefiel.
    Hast Du den Nachfolger “Homeland” auch gelesen? Falls ja, wie gefiel er dir?
    Ich habe ihn bisher noch nicht gelesen, hab es aber noch vor.
    Liebe Grüße
    Ela

    November 23, 2016 at 14:10
    • Antworte MadameLustig

      Danke schön für dein liebes Feedback, Ela. “Homeland” habe ich auch gelesen (wie übrigens auch “For the Win” und “Pirat Cinema”. Beide ebenfalls sehr lesenswert und aktuell) und fand es sehr gut. Nicht ganz so sehr wie “Little Brother” zwar, aber dennoch absolut keine Geldverschwendung. Mir fehlte hier nur einfach die Rebellion im Untergrund, die “Little Brother” für mich erst so richtig spannend gemacht hat. Falls es dich interessiert: Lena vom Blog “Büchernest” hat dazu eine schöne Rezension verfasst: https://buechernest.blogspot.de/2013/10/rezension-homeland.html

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      November 23, 2016 at 14:22
      • Antworte Ela

        Super, da schau ich doch gleich mal vorbei 🙂
        Dann rutscht “Homeland” nun etwsa höher auf der Wunschliste.
        Liebe Grüße
        Ela

        November 23, 2016 at 14:27
  • Antworte Ascari

    Hey 🙂

    Irgendwie interessant, dass jeder dieses Buch von jemandem empfohlen bekommen hat. Ging mir nämlich auch so, in meinem Fall war es jemand, der IT und Programmierung unterrichtet … Muss mir dieses Buch jetzt auf den Merkzettel packen, dann rutscht es mir nicht mehr so leicht durch wie bisher :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    November 23, 2016 at 15:01
    • Antworte MadameLustig

      Vielen Dank für dein liebes Feedback. 🙂
      Du hast recht, “Little Brother” scheint tatsächlich größtenteils wegen Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis gelesen worden zu sein. Vielleicht ist es deswegen auch ein wenig untergegangen. Schade, denn gerade ein Buch wie dieses sollte eigentlich richtig gehyped werden. :-/
      Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie du das Buch finden wirst. Sagst du mir bescheid?

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      November 23, 2016 at 21:14
  • Antworte Diana

    Das Buch kannte ich noch gar nicht, hört sich aber interessant an und ich mag es, wenn Bücher Botschaften verteilen.
    Wir lesen übrigens gerade dieselbe Lektüre : Jay Asher – Dein Leuchten 🙂

    Liebe Grüße ♥

    November 26, 2016 at 16:28
    • Antworte MadameLustig

      Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du dieses Buch liest, liebe Diana. Es ist wirklich gut und wachrüttelnd.

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      November 29, 2016 at 13:09
  • Antworte Mikka Liest

    Huhu!

    Das Buch klingt sehr interessant, und auch nach einem Thema, das immer noch und immer wieder wichtig ist. Danke für die ausführliche Rezension!

    LG,
    Mikka

    Dezember 3, 2016 at 19:01
    • Antworte MadameLustig

      Hallo Mikka,
      ja, da hast du recht. Thematisch ist dieses Buch immer noch brandaktuell, wodurch es nur umso wichtiger wird. Ich freue mich, dich etwas neugierig gemacht zu haben. Vielleicht liest du es demnächst ja auch und berichtest, wie es dir gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Maike

      Dezember 5, 2016 at 10:26
  • Antworte Kasin von KeJas-BlogBuch

    Guten Morgen,
    jetzt sehe ich schon den 2. Hinweis zu diesem Buch in 2 Tagen und Du bist genauso davon angetan. Deine Rezension ist spitzenmäsig und ich bin jetzt noch neugieriger geworden.
    Little Brother gehört wohl doch in die Kategorie der Muss ich lesen Bücher. Durch die litnetzwerk-Aktion wächst meine Wunschliste ins unermässliche. Wobei es fast nur Bücher fern vom Mainstream sind, das finde ich so besonders.
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Kerstin-Kasin

    Dezember 4, 2016 at 10:34
    • Antworte MadameLustig

      Liebe Kerstin-Kasin,
      ich freue mich sehr, deine Neugier auf dieses Buch noch ein bisschen größer gemacht zu haben. Es ist wirklich ein ganz besonderes Buch und ich kann gar nicht oft genug sagen, dass jeder es lesen sollte. Sehr schade, dass solch wichtige Bücher oft so wenig erfolgreich sind. Wobei die Bücher von Cory Doctorow in Amerika tatsächlich ziemlich einschlagen. Ich würde mich freuen, wenn du mir zu gegebener Zeit berichten würdest, wie es dir gefallen hat.

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      Dezember 5, 2016 at 10:33
  • Antworte Lena

    Hallo Maike,

    ich habe es glaube ich zu verschiedenen Anlässen schon erwähnt: Dieses Buch ist unglaublich wichtig. Und noch dazu toll geschrieben. Ich muss ja zugeben, dass ich tatsächlich am überlegen bin es noch mal zu lesen grade.
    Vielleicht können wir ja einen Hype lostreten? Wobei: Am Ende wird das noch Schullektüre *graus*

    Liebe Grüße,
    Lena

    Dezember 4, 2016 at 16:40
    • Antworte MadameLustig

      Ich bin auch schon am überlegen, das Buch noch einmal zu lesen. Vielleicht im Rahmen einer Leserunde und davor eine Verlosung, damit auch andere animiert werden, Little Brother zu lesen? 😀

      Liebe Grüße
      Maike

      PS: Das Buch ist bereits im Klett Schulbuchverlag erschienen. 😉

      Dezember 5, 2016 at 14:43
  • Antworte Buchlotsin

    Hi Maike,
    habe tatsächlich noch nichts von diesem Buch gehört. Danke Dir daher sehr für den Tipp und die Besprechung.
    Ganz liebe Grüße,
    Heike

    Dezember 4, 2016 at 20:08
    • Antworte MadameLustig

      Liebe Heike,
      ich freue mich sehr, dich ein bisschen neugierig auf dieses besondere Buch gemacht zu haben. Vielleicht lässt du mich zu gegebener Zeit an deiner Meinung teilhaben? 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      Dezember 5, 2016 at 14:45
  • Antworte -Leselust Bücherblog-

    Liebe Maike,
    Du hast mir das Buch ja empfohlen und dann musste ich natürlich gleich vorbeikommen und deine Rezension dazu lesen. Das Thema ist ja wirklich interessant und ja auch leider erschreckend aktuell. Das das Buch recht technisch scheint, hat mich tatsächlich erstmal abgeschreckt, aber ich vertraue da voll deinem Urteil und wenn das alles gut und verständlich erklärt wird, ist es ja eigentlich umso besser. Vielleicht kann ich da dann noch was lernen. 😉
    Und das Prädikat, das du dem Buch am Ende verleihst “Eines der besten Bücher, die du JEMALS gelesen hast”, das sagt ja eigentlich schon alles. Also was will man mehr?! Das Buch wandert direkt auf die Leseliste. Vielen Dank für die Empfehlung.
    Liebe Grüße, Julia

    September 30, 2017 at 23:18
    • Antworte MadameLustig

      Hallo liebe Julia,
      ich freue mich riesig darüber, dass du direkt gucken gekommen bist. “Little Brother” ist tatsächlich recht technisch, aber eben nicht trocken (wie man sich das bei dem Wort “Technisch” ja eventuell gerne vorstellt). Ich persönlich fand es sehr interessant, zu erfahren, wie das alles überhaupt funktioniert und vor allem dazu animiert zu werden, die Ist-Situation (auch hier bei uns) zu hinterfragen.

      Falls es dich interessiert: vor einiger Zeit haben Lena (Büchernest Blog), Elli (Buchhaim) und ich eine kleine Blogtour zu Little Brother veranstaltet und dort ein wenig zum Buch und zum Autor erklärt. Cory Doctorov ist nämlich eine sehr interessante Persönlichkeit, dessen Überzeugungen zwar nicht von jedem geteilt werden, denen er aber stets treu bleibt. Hier geht es zum ersten Blogtourbeitrag: **klick**

      Übrigens kannst du “Little Brother” völlig legal und kostenlos als Ebook runterladen. 😉

      Ganz liebe Grüße,
      Maike

      Oktober 1, 2017 at 11:41
      • Antworte -Leselust Bücherblog-

        Klar bin ich gucken gekommen. Wenn du das Buch schon so anpreist, da bin ich doch neugierig. 😉
        Oh echt? Das ist ja super. Kannst du mir sagen, wo ich das runterladen kann? Das wäre ja genial! <3
        Bei der Blogtour schaue ich dann auch gern mal vorbei, aber vielleicht lieber erst, nachdem ich das Buch auch gelesen habe. Nicht, dass ich sonst schon zu viel beeinflusst bin vorher.
        Liebe Grüße

        Oktober 1, 2017 at 23:29
        • Antworte MadameLustig

          Guten Morgen, liebe Julia!
          Es tut mir sehr leid, dass ich mich jetzt erst melde. Natürlich bekommst du von mir den Link zum Buch. Ich habe jetzt die deutsche Version rausgesucht, weil ich dachte, bei so einem technischen Buch wäre das vielleicht besser. Ich hoffe, das ist okay? **Klick**

          Auf deinen Besuch bei der Blogtour freue ich mich! Der erste Beitrag ist noch sehr unverfänglich, darin geht es nämlich um den Autor, seine Überzeugungen und darum, wieso man seine Bücher legal runterladen darf. Zu gegebenem Zeitpunkt würde mich deine Meinung dazu sehr interessieren. 🙂

          Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
          Maike

          Oktober 6, 2017 at 09:32
          • -Leselust Bücherblog-

            Daaaanke liebe Maike,
            Das ist perfekt! <3 Danke für deine Mühe. Und Danke auch für dein Feedback zur Blogtour. Dann kann ich ja auf jeden Fall den ersten Beitrag noch ohne Gefahr anschauen. 😀
            Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende, Julia

            Oktober 6, 2017 at 18:33

    Hinterlasse deine Gedanken