Save You von Mona Kasten

Posted on Juni 27, 2018

Save You von Mona Kasten

Ihr erinnert euch: vor ein paar Wochen habe ich Save me gelesen und war nicht ganz so angetan, wie ich es gerne gewesen wäre. Ich mochte die Figuren und die Idee, fand jedoch, dass das Potenzial dahinter nicht ausgeschöpft wurde. Jetzt ist Band 2 der Save-Trilogie, Save you, erschienen und ich war sehr gespannt, ob Mona Kasten hier die Luft nach oben genutzt hat. Und ja, das hat sie!

Anzeige

Erschienen: Mai 2018 LYX Verlag | Reihen-Info: Band 2/3 | Spoilergefahr: Nein!
Format: brochiert | Seiten: 384 | Bewertung: 4 von 5 Fläschchen

Meine Meinung als Podcast:

Rezensionsexemplar


Worum geht es?

Während James den Boden unter den Füßen verloren hat und dabei ist, sich selbst zu zerstören, fasst Ruby nach vielen tränenreichen Stunden den Entschluss, ihn aus ihrem Leben zu streichen. Das allerdings erweist sich als weitaus schwieriger als erhofft, denn James will ihr nicht aus dem Herz gehen, was nicht zuletzt daran liegt, dass der junge Bellford sich dazu entschlossen hat, für das zu kämpfen, was ihm wichtig ist und da steht Ruby ganz oben auf der Liste ..

Der Fokus hat sich verschoben
Drehte sich in Save me noch sehr viel um James Clique und die Schule, ist beides in Save you in den Hintergrund geraten und wer meine Rezension zum ersten Band gelesen hat, ahnt jetzt vielleicht, dass mir diese Entwicklung sehr gefallen hat. Endlich geht es wirklich um Ruby und James und das nicht nur auf dem Schulflur, sondern draußen im echten Leben. Sie haben einander Zugang zu ihrer Welt gewährt, ihre Mauern gesengt und sich von der verletzlichen Seite gezeigt, wodurch ich mich den beiden nicht nur viel näher gefühlt habe, sondern Save you auch an Tiefe gewonnen hat. Die Nebenfiguren, die im ersten Band noch sehr im Fokus standen und jetzt ein wenig in den Hintergrund gerückt wurden, spielen aber dennoch immer wieder eine Rolle und wirbeln regelmäßig das Geschehen ein wenig auf.

Gerade nochmal die Kurve gekriegt
Eins meiner Probleme mit dem ersten Band der Save-Trilogie war, dass Mona Kasten neben interessanten Figuren vor allem durch das Einbringen vieler Problemthemen eine ganze Menge Potenzial geschaffen hat, dieses jedoch nicht ausschöpfen konnte. Jetzt, im zweiten Band, ist das anders und darüber freue ich mich wirklich sehr. So bekamen Ember und Lydia zum Beispiel eine eigene Stimme, wodurch nicht nur das Thema Oversize und Blog, sondern auch Schüler-Lehrerbeziehung und deren Folgen viel besser beleuchtet wurden und ich dadurch endlich einen tieferen Einblick in die Leben der beiden Figuren bekam. Sehr gut gefallen hat mir außerdem, dass Mona Kasten sämtliche Themen so integriert hat, dass sie sich vollkommen authentisch in die Geschichte einfügen und kein Einziges irgendwie konstruiert und deplatziert gewirkt hat.

Das Ende
Und schon wieder ein Cliffhanger! Aber wen wunderts, immerhin sorgen diese erst so richtig dafür, dass wir Leser vor Ungedult und Neugier auf den Folgeband fast vergehen und schlussendlich sofort bei Erscheinen die Läden stürmen. Normalerweise mag ich Cliffhanger nicht sonderlich, weil sie oft ein wenig zu gewollt oder gar abgehackt wirken. Dieser hier hat mir allerdings ziemlich gut gefallen, weil er zur Vorgeschichte passte und den Band rund abgeschlossen hat. Zufrieden war ich mit dem Ende dennoch nicht und das lag an einer Figur, die ich bis dato wirklich sehr gemocht habe: Rubys Mutter. Ihr Verhalten hat mich sehr enttäuscht und diese Kehrtwende in ihrer Art wäre nicht nötig gewesen, um dem Ende das gewünschte Drama zu verleihen. Im Gegenteil: durch die abschließenden Ereignisse war für den Knall bereits gesorgt und das auf sehr harmonisch integrierte Art. Die Mutter an dieser Stelle mit ins Spiel zu bringen und mit ihr für ein weiteres Drama zu schaffen, hat in meinen Augen das runde Ausklingen des Bandes gestört und dem Ganzen einen faden Beigeschmack gegeben.

Kurzum
Nachdem Band 1 mich nicht vom Hocker hauen konnte, wusste Save You mich definitiv an die Seiten zu fesseln. All das Potenzial, das Mona Kasten in Save Me gesteckt, aber nicht ausgeschöpft hat, kommt hier nun endlich zum Zuge und ich bin mehr als gespannt auf den Abschluss der Trilogie, der ja nun auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.


Weitere Meinungen zu dem Buch: Literaturliebe | Foxy Books | Inas Little Bakery

4 Gedanken

  • Buchbahnhof August 29, 2018 at 19:45

    Hallo liebe Maike,
    spannend, deinen Beitrag zu lesen, denn mir ging es genau anders herum. Ich habe Band 1 wirklich weggeschlürft und war total angetan. Band 2 habe ich mir sofort bei Erscheinen gekauft und bin bis Seite 262 gekommen. Gut, immerhin rund 2/3 des Buches. Und seitdem liegt es auf dem Nachttisch und wartet darauf, weitergelesen zu werden. So richtig fesseln kann mich Band 2 leider nicht. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass gar nicht so richtig was passiert.
    Was mir gut gefällt ist der Einblick, den wir in James Seelenleben bekommen. Da hat Mona Kasten wirklich ganze Arbeit geleistet.
    Aber, auf jeden Fall hat mir deine Rezension das Buch in Erinnerung gerufen und da ja nun auch bald Band 3 erscheint werde ich mir die letzten Seiten am Wochenende mal vorknöpfen.
    Hab einen wunderbaren Abend
    LG
    Yvonne

    Antworten
    • MadameLustig September 3, 2018 at 10:29

      Ich finde es wirklich jedes Mal wieder witzig, wie weit Meinung zu einem Buch auseinander gehen können. 🙂
      Hast du Band 2 denn inzwischen gelesen und “Save Us” vielleicht sogar schon lesebreit auf deinem Nachtisch liegen?

      Hab einen ganz tollen Wochenstart, Liebes! <3

      Antworten
      • Buchbahnhof September 16, 2018 at 17:13

        Save you habe ich inzwischen durch und ich konnte mich im Laufe des Buches besser damit anfreunden. Der Cliffhanger war dann ja wirklich fies. Save us liegt hier schon und kommt nächste Woche mit in den Urlaub.
        Bist du schon durch damit?
        LG und einen guten Start in die neue Woche!

        Antworten
        • MadameLustig September 17, 2018 at 11:49

          Schön, dass es dir am Ende doch noch besser gefallen hat, als Anfangs gedacht. 🙂
          “Save Us” habe ich bereits gelesen und auch die Rezension dazu schon abgetippt. Es wird hier also bald etwas dazu zu lesen geben.

          Fühl dich ganz lieb gedrückt,
          Maike

          Antworten

Lass mir deine Gedanken da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Anonymisierte Statistik durch Matomo zulassen:
    Für die Webseiten-Statistik nutze ich Piwik/Matomo. Es werden keine Daten an Dritte weitergereicht und die IP-Adresse wird für die Analyse anonymisiert.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück