Follow:

The Bookish Hall of Fame 1.6

A Monster Calls

Hallo, ihr Lieben. Die Bookish Hall of Fame ist eins meiner liebsten Fleckchen auf meinem Blog. Hier seid nämlich ihr es, die das Ruder übernehmen, Herzenbücher vorstellen und dadurch meine Wunschliste mit Titeln füllen, auf die ich von alleine gar nicht gekommen wäre. Umso trauriger bin ich, dass es hier immer wieder so schrecklich verstaubt. Aber daran bin ich selbst schuld. Manchmal ist die To-Do Liste einfach so lang, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Und wenn der Kopf dann auch noch versucht, sich allen Baustellen gleichzeitig zu widmen, ist das Chaos perfekt. Aber ich versuche mich zu bessern. Versprochen. Und jetzt fange ich direkt damit an!

Ich freue mich sehr, heute eine Bloggerin bei mir begrüßen zu dürfen, die ich selbst vor noch gar nicht allzu langer Zeit für mich entdeckt habe. Auf The Printrovert treibt sie ihr Unwesen und bereichert unsere Onlinewelt nicht nur, indem sie ihre Gedanken mit uns teilt, sondern auch durch ihr wahnsinniges künstlerisches Talent.

Ihr ahnt es vielleicht schon: in Celine findet man eine sehr vielseitige Bloggerin, die sich keine thematischen Grenzen setzt, sondern verbloggt, was auch immer sie gerade beschäftigt. Geht man bei ihr stöbern, stolpert man über Beiträge über Umweltschutz, ebenso wie über Zukunftsängste. Sie gewährt Einblicke in ihren Alltag und lässt uns über ihre Künstlerschulter schauen. Und noch etwas findet man auf ihrem Blog: Bücher! Und eins ihrer buchigen Schätze hat sie mir heute für die Bookish Hall of Fame mitgebracht, doch bevor wir es dort aufhängen, wird Celine uns erst noch ein wenig über das Buch erzählen.


 

Liebe Celine, sei ganz herzlich Willkommen hier auf Kunterbunte Flaschenpost. Ich freue mich sehr, dass du meiner Einladung gefolgt bist und bin sehr gespannt auf dein buchiges Mitbringsel.

Magst du uns, bevor wir so richtig loslegen, aber vielleicht zunächst ein paar Eckdaten (Verlag, Format, Seitenzahlen etc.) zu deinem Buchschatz nennen?
Aber na klar! „A Monster Calls“ ist ein dünnes Buch von gerade einmal 214 Seiten. Die Idee kommt von Siobahn Dowd, geschrieben hat es allerdings Patrick Ness. Auf Englisch und im Taschenbuchformat ist es am 05.05.11 bei Walker Books erschienen.

Ich muss gestehen, weder Cover noch Titel hätten in der Buchhandlung meine Aufmerksamkeit erregt. Um so neugieriger bin ich nun jedoch, was sich dahinter verbirgt. Wie bist du auf das Buch aufmerksam geworden?
Tatsächlich in der Buchhandlung durch das Cover. Die düstere Illustration mit dem silbern glänzenden Titel sind mit direkt ins Auge gesprungen – der Klappentext hat mich dann überzeugt, dass ich diese Geschichte lesen muss.

Ha, da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Geschmäcker doch sind! Welche Gefühle löste “A Monster Calls” während des Lesens denn in dir aus?
Es war ein absolutes Gefühlschaos! Ich habe viel gelacht und noch viel mehr geweint. Definitiv eher eine traurige Geschichte. Ich will auch gar nicht zu viel verraten, weil man schnell die Quintessenz des Textes spoilern kann.

Wenn du dich jetzt für eine Sache entscheiden müsstest: was gefällt dir an “A Monster Calls” am besten und – ganz abgedroschen – warum?
Da kann ich mich wirklich nur schwer entscheiden. Patrick Ness‘ Schreibstil ist grandios! Wirklich. Er nennt vieles nicht beim Namen, sondern schafft es alles sehr metaphorisch und wunderbar umschrieben zu verpacken. Die Psyche eines Kindes so darzustellen ist wirklich nicht leicht – er schafft dies aber großartig.

Als Künstlerin und Studentin der Kunstgeschichte kann ich aber auch nicht anders als auf die Illustrationen einzugehen. Jim Kay hat den Text PERFEKT illustriert! Die Stimmung wird wunderbar eingefangen, gleichzeitig zeigt er nicht zu viel. Es bleibt Spielraum für die eigene Phantasie – was leider sehr oft in illustrierten Büchern verloren geht.

Das klingt ja wie eine kleine Lobeshymne! Hättest du zu “A Monster Calls” denn auch gerne eine Fortsetzung?
DEFINITIV NEIN! Ich wäre wahnsinnig enttäuscht, wenn noch ein Folgeband erscheinen würde. Nicht unwahrscheinlich, da die Geschichte derzeit ja schon gehypet wird und die Verfilmung auch super wurde. Aber eigentlich gibt es die Story nicht her und man sollte es einfach so stehen lassen.

Du bist gleich erlöst, liebe Celine, ich habe nur noch eine einzige Frage an dich: Warum hast du ausgerechnet dieses Buch für die Hall of Fame ausgewählt?
Es ist ein Buch, welches mich mit seinen wenigen Seiten mehr berührt hat, als viele andere zuvor und danach. Es war ein unglaubliches Leseerlebnis mit einer Achterbahn der Gefühle, wie man sie selten beim Lesen hat.
Außerdem spricht es Themen an, die für viele von uns relevant sein werden und ich denke, jeder kann daraus etwas mitnehmen. Zum Nachdenken regt es definitiv an! In viele verschiedene Richtungen.
Es ist schon etwas her, dass ich es gelesen habe, aber die Thematik und kleine Teilaspekte kommen mir immer wieder in den Kopf.

Liebe Celine, ich danke dir ganz herzlich für deinen Besuch bei mir. Dein buchiger Schatz wird jetzt aufgehangen und darf damit fortan die Bookish Hall of Fame gemeinsam mit anderen tollen Büchern schmücken.


“A Monster Calls” war mir bislang unbekannt, doch meine Neugier ist geweckt! Wie schaut es bei euch aus? Habt ihr Lust auf das Buch bekommen, oder kanntet ihr es bereits und teilt Celines Meinung?

Teile den Beitrag auf
zum vorherigen Beitrag zum nächsten Beitrag

7 Gedanken

  • Antworte Janna | KeJas-BlogBuch

    Hach Celine – ich mag ihren Blog und muss gestehen, ich war schockverliebt in ihren Insta-Account! Ein toller Beitrag, mit einem Buch welches ich mir gleich mal näher ansehen werde!

    Wünsche euch zweien einen mukkelig-feinen Sonntag!

    September 3, 2017 at 13:53
    • Antworte MadameLustig

      Vielen vielen Dank für dein liebes Feedback, liebe Janna! <3
      Ich bin auch wahnsinnig in Celines künstlerische Ader verliebt. Sie macht das so toll!!! *.*

      September 19, 2017 at 09:59
  • Antworte Isabel

    Hallo Maike,
    eine sehr schöne Idee mit der ” Bookish hall of fame”- schhöner Artikel.
    LG
    Isabel

    September 4, 2017 at 12:59
  • Antworte Auroria

    Mir sagt das Buch auch nichts. Aber den Buchtitel finde ich auf Anhieb schon sehr interessant. Das werde ich mir definitiv mal näher ansehen.

    September 4, 2017 at 19:05
    • Antworte MadameLustig

      Lass uns unbedingt wissen, wie es dir gefallen hat, wenn du es lesen solltest, liebe Auroria! 😀

      September 19, 2017 at 10:00
  • Antworte Elli

    Hallo ihr Beiden,
    was für ein schöner Beitrag! Ich liebe “A Monster Calls”, habe es vor wenigen Monaten zum ersten Mal gelesen. Die Illustrationen sind einfach so wunderschön abgestimmt auf die Geschichte – bei dem Buch muss man einfach weinen. Aber es lohnt sich wirklich. Und der Film ist auch fantastisch!
    Wirklich ein Buch, das man gelesen haben sollte.
    Liebe Grüße,
    Elli

    September 5, 2017 at 17:20
    • Antworte MadameLustig

      Vielen Dank für dein liebes Feedback, liebste Elli! 😀
      Ich finde es toll, dass du das Buch bereits kennst und noch toller, dass es dir anscheinend genauso gut gefallen hat, wie Celine! Noch ein Grund mehr, es auf die Wunschliste zu setzen. 🙂

      September 19, 2017 at 10:04

    Hinterlasse deine Gedanken