Wie die Luft zum atmen von Brittainy C. Cherry

Posted on Februar 3, 2017

Ich glaube, ich brauche nicht mehr zu wiederholen, dass ich ein absoluter Coverjunkie bin und mich in meinem Kaufverhalten sehr von der äußeren Hülle beeinflussen lasse. Natürlich muss der Klappentext dann auch passen, aber die erste Neugier, die, die mich zu einem Buch hindrängt, die wird von solch einem wunderschönen Cover ausgelöst wie das zu Wie die Luft zu atmen eins ist. Das war wirklich Liebe auf den ersten Blick und nachdem ich dann auch den Klappentext gelesen hatte, war sofort klar, dass ich diesem Buch ganz dringend ein neues Zuhause würde schenken müssen.

Anzeige 

Erschienen: Januar 2017 im LYX Verlag | Originaltitel: The Air He Breathes | Reihen-Info: 1/4 | Format: Brochiert/Ebook
Seiten: 358 | Übersetzung: Katja Bendels | 4,5 von 5 Fläschchen
Meine Meinung als Podcast:


Aber worum geht es überhaupt?

Elisabeth hat ihren Mann verloren und muss sich seither jeden Tag zum atmen zwingen. Für ihre Tochter kämpft sie sich immer wieder aufs neue ins Leben zurück und versucht auch dann stark zu sein, wenn gerade alles zusammenbricht. Als sie mitbekommt, dass ihr neuer Nachbar, der innerhalb kürzester Zeit das größte Arschloch der Stadt wurde, ebenfalls schwer mit sich zu kämpfen hat, fühlt sie sich ihm seltsam verbunden. Sie werden Leidensgenossen, fangen sich auf, wenn der andere droht, den Boden unter den Füßen zu verlieren und helfen sich gegenseitig, sich zu erinnern ..

Emotionaler Höllenritt
Bücher, die mich tief berühren, sind für mich immer etwas ganz Besonderes und Wie die Luft zum atmen gehört nun definitiv auch dazu. Noch bevor es so richtig losgegangen ist, hat Autorin Brittainy C. Cherry mich zerstört. Sie hat mein Herz in unzählige Einzelteile zerschmettert, bevor sie sich dann daran machte, es Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Und das hat sie wirklich sehr einfühlsam getan. Ich habe mich in den Arm genommen, verstanden und Zuhause gefühlt und wusste, was immer auch noch passieren würde, ich würde aufgefangen werden. Und wer glaubt, dass der Höllenritt an irgendeinem Punkt der Geschichte vorbei war, der irrt, denn auch, wenn meinem Herzen kurze Verschnaufpausen vergönnt waren, gab es das gesamte Buch über immer wieder Situationen, bei denen es wieder zu brechen drohte.

Charaktere sorgen für Gänsehautmomente und Charme
Die Charaktere haben mir wirklich durchweg wahnsinnig viel Spaß gemacht. Es gab die total durchgeknallte und überdrehte beste Freundin, die Kleinstadtmütter mit ihrem Klatsch und Tratsch, den schrägen Geschäftsinhaber und eine absolut hinreißende kleine Tochter. Und natürlich Elisabeth und Tristan. Ach, was habe ich die beiden geliebt. Jeder für sich hat Schlimmes erlebt und versucht, irgendwie einen Fuß vor den anderen zu setzen. Dieses Durchlaufen der persönlichen Hölle, das Fallen und Herauskämpfen hat Frau Cherry wirklich sehr gut in Worte gefasst, sodass ich Elisabeth und Tristan ihre Gefühle, Gedanken und Entscheidungen durchweg nachempfinden konnte. Mehr noch: ich klebte regelrecht an den Seiten, weinte mit den beiden, drückte ihnen die Daumen und hoffte für sie. Doch Elisabeth und Tristan waren viel mehr als ihre Vergangenheit und der Scherbenhaufen, vor dem sie standen. Sie haben sich gestritten, herumgefrotzelt, mich zum lachen gebracht und dem Buch durch viele Kleinigkeiten und Aussagen Gänsehautmomente und einen ganz besonderen Charme verpasst.

Und dann kam der Knall
Niemals hätte ich mit der Wendung gerechnet, die mich auf den letzten 50 Seiten erwartete. Ja, noch nicht einmal in diese Richtung habe ich gedacht und somit saß ich auch erstmal völlig perplex da, starrte auf die Seite und versuchte diese neue Entwicklung erstmal zu verinnerlichen. Frau Cherry hat mich damit wirklich überrascht. Und begeistert. Im Nachhinein finde ich zwar, dass an manchen Stellen schon Anzeichen da waren, die mich auf diese Wendung eventuell hätten vorbereiten können, aber dafür habe ich ihnen einfach zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt und ich glaube, genau so war es auch beabsichtigt. Eine Wendung, die mit einem riesigen Knall einhergeht, auf den letzten Seiten die Spannung noch einmal hochtreibt und den Leser fest an die Seiten klebt, ist schließlich wie das Sahnehäubchen auf einem köstlichen Kuchen. Vielen Dank dafür, Frau Cherry!

Zusammengefasst heißt das nun
Mit Wie die Luft zum atmen habe ich ein Highlight gefunden, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Während ich in die Geschichte versunken war, bin ich durch die emotionale Hölle gegangen, musste immer wieder eine Lesepause einlegen und das Gelesene sacken lassen und doch vermittelte mir das Buch immer wieder ein rundum zufriedenes Gefühl. Zwischen den Buchdeckeln wartet eine Geschichte, die Mut macht, Hoffnung gibt und Herzen kittet.


Weitere Meinungen zu dem Buch: Ilys Bücherblog | Ina’s Little Bakery | Wurm sucht Buch

9 Gedanken

  • Julia Februar 3, 2017 at 10:53

    Was für eine wunderschöne Rezension! Das Buch kenn ich gar nicht, aber bei so einer tollen Rezension muss es einfach auf meine Leseliste wandern 🙂 Ich hoffe es kann mich auch so überzeugen und emotional mitnehmen wie es bei dir der Fall war.
    Liebste Grüsse
    Julia

    Antworten
    • MadameLustig Februar 4, 2017 at 13:55

      Danke schön, liebe Julia. Ich freue mich sehr, dass ich dich neugierig machen konnte und hoffe nun natürlich sehr, dass dir das Buch ebenso gut gefällt wie mir. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      Antworten
  • Sandra Februar 3, 2017 at 13:43

    Ich liebe deine Rezension Maike! Großartig, du hast mir Lust auf das Buch gemacht, obwohl ich dank des Covers zunächst den Eindruck hatte, dass es sich hier um eine romantischere Lektüre handelt – wohl gemerkt, ohne die Klappe vorher gelesen zu haben. Das sagt mir einmal mehr, dass ich zwar mindestens so cover-fixiert bin, aber doch lieber einen Blick in Leseproben oder das Buch selbst im Laden wage.

    Ich sehe mir das Buch mal näher an :))

    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Deine Sandra *hug*

    Antworten
    • MadameLustig Februar 4, 2017 at 14:02

      Meine liebe Sandra, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! <3
      Ich habe zuerst auch gedacht, dass Wie die Luft zum atmen romantischer angehaucht sein würde, bin nun aber sehr froh, dass es nicht der Fall war. So bleibt mir das Buch nämlich noch sehr lange in Erinnerung.

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      Antworten
  • -Leselust- Februar 3, 2017 at 14:34

    Was für eine leidenschaftliche Rezension. Man spürt deine Begeisterung in jeder Zeile und du hast mich definitiv sehr neugierig auf das Buch gemacht.
    Wenn ich mal wieder Lust auf etwas so emotionales habe, dann werde ich bestimmt zu diesem Buch greifen.
    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
    • MadameLustig Februar 4, 2017 at 14:06

      Ich danke dir für deine lieben Worte, liebe Julia! <3
      Ich bin gespannt, wie dir das Buch gefallen wird. Sag mir also unbedingt bescheid, wenn du es irgendwann lesen solltest, ja? 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      Antworten
  • Sandra Februar 21, 2018 at 08:10

    Liebe Maike,
    deine Rezension zum dritten Band hat mich neugierig gemacht auf den ersten, weshalb ich dann hier gelandet bin. Und … wow …, dein Text spricht Bände. Er ist so voller Emotionalität und Schwingungen, dass ich mich tatsächlich jetzt für dieses Buch interessiere. Das ist insofern ungewöhnlich, dass ich sonst wohl nie zu diesem Roman gegriffen hätte. Sowohl Cover als auch Beschreibung hätten mich nicht angesprochen. Ich lese zwar sehr gerne Geschichten, die mich emotional total packen, aber dieses – ich sage mal Genre – packe ich eigentlich nur an, wenn ich eine Empfehlung lese bzw. bekomme, der ich nicht widerstehen kann. Genau so picke ich dann hoffentlich die Perlen heraus. Du hast eine vielversprechende Muschel jetzt für mich vom Meeresgrund geholt und ich hoffe, dass auch für mich eine Perle darin steckt.
    Herzlichen Dank für die Empfehlung!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Antworten
    • MadameLustig Februar 24, 2018 at 15:52

      Liebe Sandra,
      ich freue mich gerade sehr, dass ich dich so neugierig machen konnte, dass du nun einen kleinen Ausflug in ein anderes Genre unternehmen möchtest. Vielleicht schaust du auch mal auf der Verlagsseite vorbei. Dort gibt es die ersten 2 Kapitel als Leseprobe und wenn dir diese gefallen, solltest du unbedingt das ganze Buch lesen!

      Ganz liebe Grüße,
      Maike

      Antworten
  • Stopfi Mai 28, 2018 at 17:06

    Ich muss dieses Buch unbedingt bald lesen. Hab vor einigen Monaten “Verliebt in Mr. Daniels” gelesen und mich in Cherrys Schreibstil und die Geschichte verliebt. So emotional <3
    Danke für die schöne Rezension!

    Antworten

Lass mir deine Gedanken da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.