Wir fliegen, wenn wir fallen von Ava Reed

Posted on Juni 25, 2017

Wir fliegen, wenn wir fallen

Auch, wenn ich bislang noch nichts von ihr gelesen hatte, war mir der Name Ava Reed durchaus ein Begriff. Anfang des Jahres entdeckte ich dann ihr neues Buch Wir fliegen, wenn wir fallen auf sämtlichen Social Media-Känelen und kurz darauf folgte auch schon eine Leseempfehlung nach der anderen. Trotz der vielen positiven Meinungen war ich mir lange Zeit nicht sicher, ob dieses Buch etwas für mich wäre. Schlussendlich war es dann Bloggerkollegin Ramona von Kielfeder, die mich mit ihrer Begeisterung angesteckt und dazu bewogen hat, mir das Buch umgehend zu kaufen. Warum ich das auch absolut nicht bereue, erzähle ich euch jetzt.

Anzeige 

Erschienen: Februar 2017 im Ueberreuter Verlag | Format: Gebunden/Ebook
Seiten: 304 | Bewertung: 4,5 von 5 Fläschchen

Meine Meinung als Podcast:

Worum geht es genau?
Yara besucht Phil regelmäßig und genießt jede Minute mit ihm. Noel sollte Phil häufiger besuchen, doch er hat Angst. Nach seinem Tod hinterlässt der alte Mann den beiden eine Liste mit 10 Wünschen, die sie gemeinsam erfüllen sollen. Haben sich die Zwei anfangs einfach nur wiederwillig ihrem Schicksal gefügt, fangen sie bald an die Reise zu genießen auf die Phil sie geschickt hat. Und während sie einen Punkt nach dem anderen von der Liste abhaken, heilen auch ihre gebrochenen Herzen langsam ..

Zitateregen
Während des Lesens markiere ich mir ganz gerne die Stellen, die mir besonders gut gefallen haben, um sie nach Bedarf sofort wiederzufinden. Das können sehr nachdenklich stimmende Passagen sein, Weisheiten, Erkenntnisse oder auch zum totlachen komische Dialoge und Gedanken. Natürlich habe ich mir auch für Wir fliegen, wenn wir fallen meine Lesezeichen bereitgelegt und auch angefangen, fleißig Stellen zu markieren, aber bereits nach circa hundert Seiten wieder aufgegeben. Es waren einfach zu viele. Zu viele Stellen, die mich zum lachen brachten, mein Herz höher schlagen ließen, mich nachdenklich machten oder mir ein Tränchen entlockt haben, um sie alle zu markieren. Hätte ich Textmarker in verschiedenen Farben genommen und damit konsequent jede wundervolle Passage markiert, die ich mir für später festhalten wollte, dann wäre das Buch heute kunterbunt. Eigentlich ja eine schöne Vorstellung und wenn ich dafür nicht alle paar Minuten meinen Lesefluss unterbrechen müsste, würde ich das nachträglich vielleicht sogar noch tun. Einfach, weil das nochmal verdeutlichen würde, wie besonders ich dieses Buch finde.

Von Gänseblümchen und Tannennadeln
Jedes Mal, wenn ich lese, dass eine Figur nach Strand, Meer, Wald, Blumen oder ähnlichem riecht, frage ich mich, wie sie das machen. In meinem Umfeld riecht niemand so, dabei hätte ich gerne so ein Potpourri aus Gerüchen um mich herum. Yara und Noel riechen nach Gänseblümchen und Tannennadeln und auch, wenn ich mir die Gerüche nicht so richtig an einem Menschen vorstellen kann, finde ich doch, dass Frau Reed hier nicht hätte besser wählen können. Yara wirkt zu Beginn der Geschichte wahnsinnig zart und zerbrechlich, während Noel einen abgestumpften Eindruck macht, niemanden an sich heran lässt und man das Gefühl hat, dass man sich ziemlich wehtun würde, wenn man dennoch versucht, ihm nahe zu kommen. Wie das zarte Gänseblümchen und die piksenden Tannennadeln eben.

Was bedeutet Leben?
Die Geschichte um Yara und Noel ist mehr als eine ganz normale Teenagerliebesgeschichte, die den Leser gut unterhält und in gewissen Situationen schmachten lässt. Wir fliegen, wenn wir fallen setzt dem Leser keine rosarote Brille auf, lässt ihn auch nicht auf Wolke 7 schweben und doch werden einem immer wieder Herzchen in die Augen gezaubert. Die Reise von Yara und Noel erzählt von Lebendigkeit, Risiken, der Schönheit des Moments und von Neuanfängen und fängt damit genau das ein, wovon das Leben geprägt ist. Ava Reed schickt ihre Figuren auf ein Abenteuer mitten ins Leben, lehrt die beiden, dass ein Ende auch ein Anfang sein kann und hat damit eine wahnsinnig gefühlvolle, berührende, tiefgründige, mitreißende und lebendige Geschichte geschrieben, die mein Herz gleichermaßen lachen und weinen ließ.

Kurzum
Dies ist mein erstes Buch der Autorin gewesen und obwohl ich vorweg viele begeisterte Stimmen zu der Geschichte vernommen hatte, habe ich versucht, meine Erwartungen auf ein Minimum zu beschränken. Ob es am Ende auch daran lag oder ob es einzig und allein Ava Reeds wundervoller Geschichte, ihrer lebendigen Schreibe und den tollen Figuren zu verdanken war, dass ich das Buch im Nu durchgelesen hatte, weiß ich nicht und es ist mir im Grunde auch ziemlich egal. Das Einzige, was zählt ist, dass sich Ava Reed mit Wir fliegen, wenn wir fallen ganz tief in mein Herz geschrieben hat.


Weitere Meinungen zu dem Buch: Literaturliebe | Kielfeder | Trallafittibooks

6 Gedanken

  • Anna Juni 25, 2017 at 11:43

    Hey ,

    eine wunderschöne Rezension. Da bekomm ich richtig Lust auf das Buch. Mir ist es ja schon bekannt gewesen, weil ich den Titel so wunderbar poetisch finde und scheinbar ist der Inhalt ebenso. Von Ava Reed habe ich bisher auch nichts gelesen, obwohl ich nur positive Meinungen dazu kenne.

    Liebe Grüße,
    Anna

    Antworten
    • MadameLustig Juli 9, 2017 at 11:03

      Hallo liebe Anna,
      ja, der Inhalt des Buchs steht dem Titel wirklich in nichts nach. Es versprüht eine gewisse Leichtigkeit und bringt dich dennoch alle paar Seiten zum Nachdenken. <3

      Ganz liebe Grüße,
      Maike

      Antworten
  • Kitty Juli 20, 2017 at 16:10

    Liebe Maike,
    was für eine wunderschöne Rezension! Ich habe das Buch auch gelesen und bin genauso begeistert wie du. Besonders der Abschnitt “Zitateregen” hätte glatt von mir sein können. Ich markiere auch sehr gerne, aber hier war es wirklich so einiges. 🙂
    Hab einen schönen Tag.
    Alles Liebe
    Kitty ♥

    Antworten
    • MadameLustig Juli 24, 2017 at 09:49

      Vielen Dank für deine lieben Worte, meine Liebe! <3
      Je mehr ich darüber nachdenke, desto sicherer bin ich mir, dass ich mir irgendwann das Buch noch einmal schnappen und dann tatsächlich mit Textmarkern all diese wundervollen Zitate markieren werde. Das wird eine Premiere, aber besondere Bücher dürfen auch mal besonders behandelt werden. Oder? 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      Antworten
  • Lovin Books Juli 24, 2017 at 08:35

    Oh wow, das ist eine wunderschöne Rezension zu einem wundervollen Buch. Ich hab das Buch auch sehr geliebt. Aber so geht es mir eigentlich mit jedem Buch von Ava.

    Liebste Grüße
    Sonja

    Antworten
    • MadameLustig Juli 24, 2017 at 09:51

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, liebe Sonja. <3
      "Wir fliegen, wenn wir fallen" war ja mein erstes Buch der Autorin. Ich bin mir nicht sicher, ob die anderen Bücher von ihr ebenfalls etwas für mich wären, aber ich werde sie und all die Werke, die da noch kommen mögen, definitiv im Auge behalten. 😀

      Ganz liebe Grüße
      Maike

      Antworten

Lass mir deine Gedanken da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.